Tönisvorst,
21
Februar
2024
|
17:34
Europe/Amsterdam

Literatur to go: Westenergie und NEW laden in St. Tönis zum Schmökern und Tauschen ein

  • Westenergie und NEW eröffnen Bücherschrank im Seulenhof 
  • Lesestoff für Literaturfans rund um die Uhr 

Gute Bücher werfen Literaturfans nicht einfach weg – stattdessen können sie von mehreren Fans geteilt werden. Diese Möglichkeit haben ab sofort auch die Bürger*innen in St. Tönis. Die neue Tauschbörse für ausgelesene Bücher steht im Seulenhof in der Hochstraße 24-26. Finanziert wurde der Bücherschrank gemeinschaftlich von der Westenergie AG und NEW AG.

Das Prinzip des Bücherschrankes ist denkbar einfach: Jemand stellt seine bereits gelesenen, gut erhaltenen Bücher in den Schrank, andere nehmen sich welche heraus. Es gilt, einfach nur zu stöbern und zu entdecken. Zusammen nehmen Claudia Wolters, Abteilungsleiterin Vorstandskommunikation und Kommunalmanagement der NEW und Frithjof Gerstner, Kommunalmanager von Westenergie mit Bürgermeister Uwe Leuchtenberg die Eröffnung des Bücherschrankes vor. Gemeinsam bestücken sie den Bücherschrank mit den ersten Büchern und sind sich einig: „Stöbern lohnt sich“.

Betreut wird der Bücherschrank von den drei Bücherpatinnen Jana Hoppenkamps, Judith Rüther-Zeiß und Jessica Schnell. Sie sehen regelmäßig nach dem Rechten, sortieren Literatur aus und Kinderbücher richtig ein. Ohne dieses Engagement wäre der Betrieb nicht möglich.

„Neben der Partnerschaft in der Versorgung fühlt sich die NEW auch in kulturellen Themen eng mit der Stadt sowie Bürgern und Bürgerinnen in St. Tönis verbunden. In Zusammenarbeit mit Westenergie sehen wir den Bücherschrank als eine tolle Möglichkeit an, den kulturellen Austausch auf eine nachhaltige Weise zu unterstützen“, äußerte sich Claudia Wolters zu der Aktion.

„Westenergie engagiert sich mit dem Bücherschrank für die kulturelle Infrastruktur in den Partnerkommunen und wir freuen uns hier in St. Tönis, den Schrank gemeinsam mit unserem Partner NEW aufzustellen“, sagte Frithjof Gerstner.

Bürgermeister Uwe Leuchtenberg ergänzte: „Viele Bücher werden nur einmal gelesen, danach stehen sie ungenutzt im Bücherregal. Daher freuen wir uns sehr über die Aufstellung eines offenen Bücherschranks hier in St. Tönis. Mit entscheidender Unterstützung von Westenergie und NEW und unserer Patinnen, da so unsere Bürgerinnen und Bürger ihre ausgelesene Literatur tauschen können, kostenlos und unkompliziert.“

Der Bücherschrank ist rund um die Uhr geöffnet, besteht aus wetterfestem Cortenstahl und fügt sich mit seiner schlanken Form leicht in den öffentlichen Raum ein. Die Türen schließen selbsttätig, so dass die Bücher immer vor Regen geschützt sind. Das untere Fach ist für Kinderbücher gedacht, damit die Kleinen die Bücher auch gut erreichen können.

Seit 2011 stellt Westenergie offene Bücherschränke an zentralen Plätzen in Städten und Gemeinden auf. Die Bücherschränke verteilen sich im gesamten Kerngebiet von Westenergie: vom niedersächsischen Twist im Norden bis zum rheinland-pfälzischen Hermeskeil im Süden, vom nordrhein-westfälischen Alsdorf im Westen bis zum weserbergländischen Beverungen im Osten. Weitere Infos sowie eine Übersicht aller Standorte finden Interessierte unter www.westenergie.de/buecherschraenke.