Wipperfürth,
23
November
2023
|
15:16
Europe/Amsterdam

Kindergarten Wipperfeld freut sich über neue Hochbeete

  • Westenergie honoriert ehrenamtliches Engagement 
  • Mitarbeitendeninitiative ermöglicht neue Hochbeete 

Eine Kindertagesstätte braucht eine neue Schaukel, der Dorfplatz in der Gemeinde soll verschönert werden oder das Vereinsheim muss dringend einen neuen Anstrich erhalten – wo meist keine finanzielle Unterstützung vorhanden ist, greift die Westenergie AG mit ihrer Mitarbeitendeninitiative Westenergie aktiv vor Ort unter die Arme und unterstützt ehrenamtliches Engagement in Kommunen. So entstehen auf dem Gelände des Kindergartens in Wipperfeld drei Hochbeete, die den Kindern die Themen Natur, Nachhaltigkeit sowie Regionalität und Saisonalität verschiedener Gemüse- und Kräutersorten näherbringen sollen. 

Initiiert und umgesetzt wurde das Projekt durch den Westenergie-Mitarbeiter Robert Hembach, der gemeinsam mit der Einrichtungsleitung den Bedarf des Kindergartens seines Heimatortes erkannte und sich für die finanzielle Unterstützung im Rahmen von Westenergie aktiv vor Ort eingesetzt hat. Unterstützung erhielt er von den Erzieherinnen und Kindern, die dabei halfen, die Beete mitaufzubauen und anzulegen. „Die Hochbeete passen sehr gut zur Philosophie des Kindergartens, der auch eine Waldgruppe am Waldrand betreut. Ich bin stolz, dass wir hier mit Unterstützung meines Arbeitgebers einen wertvollen Beitrag für den Kindergarten leisten können“, sagte Westnetz-Mitarbeiter Robert Hembach. 

Mit Westenergie aktiv vor Ort unterstützt der Energiedienstleister und Infrastrukturanbieter aus Essen das soziale und ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeitenden. Wer selbst die Ärmel hochkrempelt und sich für einen guten Zweck in seinem Heimatort einbringt, erhält für sein Projekt bis zu 2.000 Euro. Westenergie übernimmt dabei die Materialkosten, aber keinen Arbeitslohn. Denn im Mittelpunkt steht der ehrenamtliche Einsatz, der gefördert und belohnt wird. 

Neben der Energieversorgung engagiert sich Westenergie in ihren Partnerkommunen traditionell in den Bereichen Sport, Kultur, Soziales, Klimaschutz und Bildung. Mittels Sponsorings und Kooperationen unterstützt das Unternehmen sowohl kleine Initiativen als auch große Vereine, um mit den Menschen vor Ort auch auf gesellschaftlicher Ebene gemeinsam die Zukunft zu gestalten. Allein über die Mitarbeitendeninitiative Westenergie aktiv vor Ort konnten im vergangenen Jahr fast 400 Projekte unterstützt werden. Seit dem Start der Initiative im Jahr 2005 wurden bereits rund 12.000 Vorhaben umgesetzt und von Westenergie mit über 21 Millionen Euro bezuschusst.