Rödelhausen,
16
Februar
2024
|
10:50
Europe/Amsterdam

Gemeinsames Engagement für eine leuchtende und nachhaltige Zukunft in Rödelhausen

  • Westenergie unterstützt Gemeinde Rödelhausen beim Einbau energieeffizienter LED-Leuchten 
  • Umrüstung auf LED soll bis zu 60 Prozent der Beleuchtungskosten senken 

Gemeinsam mit der Ortsgemeinde Rödelhausen unterstützt die Westenergie AG die Modernisierung der dortigen Straßenbeleuchtung. In der Hauptstraße und im Lenzgraben sorgen ab sofort zehn neue und umweltfreundliche LED-Leuchten für eine effiziente und energiesparende Beleuchtung. Mit dieser Umrüstung ist nun die gesamte Ortsgemeinde auf energiesparende LED-Technik umgerüstet. Ortsbürgermeister Klaus Jürgen Caspar und Westenergie-Regionalmanager Florian Schmidt haben sich ein Bild von der Modernisierung gemacht.

„Durch die neue langlebigere LED-Technik entlasten wir nicht nur den Haushalt von Rödelhausen, sondern schonen zudem die Umwelt. Dies ist ein weiterer Beitrag zum Klimaschutz. Wir bedanken uns bei Westenergie für die schnelle Unterstützung und die partnerschaftliche Zusammenarbeit“, erklärte Ortsbürgermeister Klaus Jürgen Caspar.

Westenergie-Regionalmanager Florian Schmidt fügte hinzu: „Wir freuen uns, dass wir zur Verbesserung der Infrastruktur beitragen können. Die neue Außenbeleuchtung sorgt durch die optimierte Beleuchtungsqualität für erhöhte Sicherheit.“

Die Gemeinde rechnet durch die Umrüstung mit einer Einsparung von ca. 60 Prozent der bisherigen Energiekosten. Zusätzlich trägt der Einsatz modernster LED-Technik dazu bei, den CO2-Ausstoß erheblich zu reduzieren.

LED-Leuchten sparen Kosten und schonen die Umwelt
Sie sorgen für Sicherheit auf Straßen, Plätzen und Wegen. Sie schaffen Wohn- und Lebensqualität und tragen zur Attraktivität der Ortsgemeinde bei. Da LEDs einen wesentlich geringeren Energieverbrauch als konventionelle Leuchtmittel haben, kann durch den Austausch Energie eingespart werden. Damit wird auch weniger CO2 freigesetzt.