Netzplanung optimieren mit e-prognosis

Bereiten Sie Ihr Netz jetzt auf Elektromobilität vor.

Jetzt Angebot berechnen

Die steigende Zahl von Elektroautos ist eine Herausforderung für die Strom-Infrastruktur. Denn für das Laden der Fahrzeuge gibt es typische Muster: Ladesäulen auf Parkplätzen werden während der Arbeitszeit genutzt, Ladesäulen in Wohngebieten in den Abend- und Nachtstunden. Dadurch entstehen neue Verbrauchsspitzen. Das kann Netze kurzfristig überlasten und aus dem Gleichgewicht bringen.

Ist Ihr Netz stabil genug für Elektromobilität?

Die aktuelle Anzahl der eLadepunkte in Ihrem Netzgebiet ist Ihnen als Netzbetreiber zwar bekannt. Doch wissen Sie, wie viele Ladesäulen in den nächsten Jahren vermutlich in Ihrem Gebiet dazukommen? Wir helfen Ihnen diese Frage zu beantworten. Finden Sie schnell heraus, wie sich der Bedarf an Ladeinfrastruktur bei Ihnen entwickeln wird: Unser Tool e-prognosis berechnet die lokale Nachfrage nach Elektromobilität und zeigt Ihnen damit frühzeitig an, wo Überlastungen im Stromnetz entstehen können.

Frühzeitig planen, Netzüberlastungen verhindern

Sie möchten als Netzplaner erfahren, auf wie viele private, gewerbliche, halb-öffentliche und öffentliche Ladesäulen Sie sich in ihrem Zielgebiet einstellen können? e-prognosis liefert Ihnen eine Übersicht – 100 mal 100 Meter genau und für drei verschiedene Szenarien der Entwicklung von eMobility in Deutschland (1 Mio., 3 Mio. oder 7 Mio. Elektroautos).

e-prognosis ist bereits ab 900 Euro erhältlich. Die genauen Kosten hängen von der Anzahl der Zählpunkte in Ihrem Netzgebiet ab. Geben Sie hier einfach Ihre Daten ein und Sie bekommen sofort ein unverbindliches Angebot.

Wie funktioniert e-prognosis?

Wir haben e-prognosis gemeinsam mit Netzplanern und Datenspezialisten entwickelt. Die Grundlage bilden unter anderem Studien des Fraunhoferinstitus für System- und Innovationsforschung. In das Prognosetool werden sozio-ökonomische und soziodemografische Marktforschungs-, Gewerbe- und Infrastrukturdaten eingespeist.

Identifizieren Sie Vertriebspotenzial für Ladeinfrastruktur

Über die Netzplanung hinaus liefert Ihnen e-prognosis wertvolle Hinweise für den Vertrieb von eMobility-Lösungen. Mithilfe der aggregierten Daten erkennen Sie frühzeitig, wie sich Ortsteile sozio-ökonomisch entwickeln und was das für das Interesse der Bewohner an eMobility bedeutet. Sie können gezielt den Kontakt zu Entscheidungsträgern in der Wohnungswirtschaft und in der kommunalen Verwaltung aufbauen.

Angebot anfordern

Ihre Vorteile mit e-prognosis

Sie planen datengestützt und realistisch

Mit e-prognosis planen Sie Ihr Netz bedarfsgerecht und müssen sich nicht mehr auf Ihr Bauchgefühl verlassen: Die prognostizierte Anzahl von Ladepunkten basiert auf objektiven Daten.

Sie eröffnen sich neue Vertriebswege

e-prognosis analysiert die Entwicklung von Elektromobilität in Ihrer Kommune. So wissen Sie schon heute, wo sich morgen Vertriebschancen für neue Ladestationen eröffnen.

Sie machen Ihr Netz zukunftsfähig

e-prognosis hilft Ihnen zu entscheiden, ob und wo Sie in den Netzausbau investieren müssen. Damit Ihr Netz den Anforderungen standhält, wenn die Anzahl der Ladepunkte steigt.

Kundenstimmen

Portrait von Dipl.-Ing. Frank Aschenbroich

„Mit Hilfe von e-prognosis können wir viel genauer den Ausbaubedarf für unser Netz einschätzen, der aufgrund der zunehmenden Elektromobilität auf uns zukommt. Die Ergebnisse versetzen uns in die Lage, eine Bewertung auf allen Spannungsebenen vorzunehmen. Darüber hinaus gewinnen wir Erkenntnisse über weitere Vertriebspotenziale.“

Dipl.-Ing. Frank Aschenbroich, MBA, Leiter Stromtechnik, EWR GmbH

Portrait von Sebastian Schulte-Bockholt

„Die Auswertung mit e-prognosis eignet sich hervorragend, um bei internen Genehmigungsverfahren Ausbaumaßnahmen zu begründen.“

Sebastian Schulte-Bockholt, ELE Verteilnetz GmbH Gelsenkirchen

Ihr Ansprechpartner für Netzplanung

Oliver Motz
T +49 162 260-3439

E-Mail senden