Datenschutzinformation für nichtöffentliche Veranstaltungen

Allgemeines

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist für die Westenergie AG (Westenergie) von hoher Bedeutung. Wir betreiben unsere Datenverarbeitungen in Übereinstimmung mit den Gesetzen zum Datenschutz (insbesondere Datenschutz-Grundverordnung, DS-GVO sowie Bundesdatenschutzgesetz, BDSG) und zur Datensicherheit. Im Folgenden erfahren Sie, welche Informationen wir über Ihre Person verarbeiten.
 

Verantwortlicher gemäß Art. 4 Nr. 7 DS-GVO

Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzes ist:
Westenergie AG
Opernplatz 1
45128 Essen
 

Kontakt zum Datenschutzbeauftragten

Datenschutzbeauftragter der Westenergie AG
Opernplatz 1
45128 Essen
E-Mail: datenschutz@westenergie.de

Zweck der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Planung und Durchführung der Veranstaltung, sowie zur Sicherstellung steuerrechtlicher Anforderungen. Die Erstellung und Veröffentlichung von Fotos und Videos erfolgt zu Zwecken der Berichterstattung über die Veranstaltung, z. B. auf unserer Webseite sowie in den sozialen Medien, sowie zur Vorbereitung zukünftiger Veranstaltungen.

Die Datenverarbeitung zur Planung und Durchführung der Veranstaltung erfolgt in unserem gegenseitigen Interesse entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. 

Die Erstellung und Veröffentlichung von Fotos und Videos erfolgt in der Regel auf Basis Ihrer erteilten Einwilligung entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO, bzw. in Einzelfällen auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an der Berichterstattung über die Veranstaltung entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Die Verarbeitung zur Sicherstellung steuerrechtlicher Anforderungen (§ 37b EStG) erfolgt auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO in Verbindung mit unserem berechtigten Interesse entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

Hinweis: Sofern Presse- und Medienvertreter zu der Veranstaltung geladen werden, werden Sie darüber vorab gesondert informiert.
 

Datenkategorien 

Folgende Kategorien personenbezogener Daten verarbeiten wir von Ihnen bei der Planung und Durchführung von nichtöffentlichen Veranstaltungen:

  • Name
  • Kontaktdaten
  • Amts- und Mandatsträgerschaft
  • Foto- und Videoaufnahmen

Ohne die Angabe Ihres Namens und Ihrer Kontaktdaten können wir unseren steuerrechtlichen Verpflichtungen nicht nachkommen.
 

Datenempfänger, Dienstleister, Datenweitergabe in Drittländer

Ihre personenbezogenen Daten werden auch an andere Unternehmen der Westenergie-Gruppe zur Nutzung zu den o.g. Zwecken übermittelt. Eine Weitergabe an Externe findet nur insoweit statt, als die Fotos/Videos und sonstige personenbezogene Daten im Internet, in sozialen Medien, in extern veröffentlichten Informationen (Printprodukte) enthalten sind und veröffentlicht werden. Wir können dabei nicht garantieren, dass die Daten im Internet nicht unbefugt kopiert werden.

Zu den genannten Zwecken lässt Westenergie Dienstleistungen auch durch sorgfältig ausgewählte und beauftragte Dienstleister (wie IT-Dienstleister, Kommunikationsdienstleister) ausführen. Westenergie verpflichtet beauftragte Dienstleister entsprechend, die datenschutzrechtlichen und sicherheitstechnischen Anforderungen einzuhalten.

In Einzelfällen haben diese (IT-)Dienstleister ihren Sitz außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (Drittland). In diesen Fällen findet eine Drittlandsübermittlung statt. Die Drittlandsübermittlung erfolgt unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorgaben der EU und nationalem Recht. Dazu werden den gesetzlichen Anforderungen entsprechende Datenschutzvereinbarungen zur Herstellung eines angemessenen Datenschutzniveaus mit den Vertragspartnern vertraglich festgelegt (u.a. EU-Standardvertragsklauseln). Sie haben die Möglichkeit, jederzeit weitere Informationen anzufordern sowie Kopien entsprechender Vereinbarungen zu erhalten.

Weitere Datenempfänger können Öffentliche Stellen (z.B. Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden, Polizei, Staatsanwaltschaft, Aufsichtsbehörden) in begründeten Fällen, oder auch weitere beauftragte Dritte (z. B. Anwälte, Wirtschaftsprüfer) im Rahmen ihrer Beauftragung sein.
 

Ihre Rechte

Gerne geben wir Ihnen Auskunft darüber, ob und welche personenbezogenen Daten von Ihnen bei Westenergie gespeichert sind und an wen wir diese ggf. weitergegeben haben. Nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen können Sie folgende weiteren Rechte geltend machen: Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung (Sperrung für bestimmte Zwecke), Datenübertragung. 

Zudem können Sie aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten widersprechen, insbesondere für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung. 

Sofern Sie eine Einwilligung erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten nur, solange wir sie zur Erfüllung des konkreten Zwecks benötigen, und löschen bzw. anonymisieren sie nach Ablauf gesetzlicher oder vertraglicher Aufbewahrungsfristen.
 

Haben Sie Fragen?

Bei Rückfragen zum Datenschutz können Sie sich an den oben genannten Datenschutzbeauftragten der Westenergie wenden. 

Zudem können Sie sich jederzeit mit einer Beschwerde an eine Aufsichtsbehörde wenden. Die für Westenergie zuständige Aufsichtsbehörde ist die Datenschutz-Aufsichtsbehörde des Landes Nordrhein-Westfalen (www.ldi.nrw.de).